Floriancup: 4. Wettbewerb in Burgwald: Haina trumpft erneut

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Erneut hat Haina 1 gezeigt, wer die Pace in der diesjährigen Wettbewerbssaison vorgibt. Doch auch Roda 3 bleibt dicht auf den Fersen. Die beiden Mannschaften belegten Platz eins und zwei beim Wettbewerb am Sonntag in Burgwald. Doch noch ist der Floriancup bei Weitem nicht gewonnen. Nur acht Punkte trennen die ersten beiden Teams. Den nächsten Wettbewerb im Floriancup und den letzten im Region-Burgwald-Cup gibt es übrigens am nächsten Sonntag in Birkenbringhausen.

Hier gehts zur aktuellen Wertung.

Floriancup: 3. Wettbewerb in Ernsthausen: Haina baut Vorsprung aus

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Mit einem Sieg für Haina 1 endet der Wettbewerb am Sonntag in Ernsthausen. Damit bauen die Hainaer Jungen ihren Vorsprung vor Roda 3 aus, die wiederum den zweiten Platz belegten. Die Punktzahlen stiegen jedoch im Vergleich zu den Wettbewerben davor deutlich an. Gleich acht Mannschaften überschritten die 1400er-Grenze und auch der Durchschnitt aller Mannschaften stieg an. Den nächsten Wettbewerb im Floriancup und im Region-Burgwald-Cup gibt es übrigens am übernächsten Sonntag in Burgwald.

Hier gehts zur aktuellen Wertung.

Floriancup: 2. Wettbewerb in Löhlbach: Mädchen holen auf

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Der zweite Wettbewerb im Floriancup fand am Samstag in Löhlbach statt. Für viele Mannschaften hat der erste Wettbewerb in Roda scheinbar geholfen, die noch vorhandenen Fehler abzustellen. Die Punktzahlen waren deutlich besser. Haina 1 siegte wieder vor Roda 3. Mit ihrem 3. Platz und 1419 Punkten holten die Löhlbacher Mädchen wieder deutlich im Floriancup auf, nämlich von Platz 15 auf Platz 5. Die Gesamtwertung führt nach wie vor Haina vor Roda an. Der nächste Wettbewerb findet am kommenden Sonntag in Ernsthausen statt. Nehmt rege an den Wettbewerben teil und holt euch Teilnahme- und Wertungspunkte.

Hier gehts zur aktuellen Wertung.

JF-Hessen: Potthof neuer Landesjugendfeuerwehrwart

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Delegiertentag der Hessischen Jugendfeuerwehr wählt Landesjugendleitung

Markus Potthof wird neuer Landesjugendfeuerwehrwart, Michael Ponitz Landesjugendsprecher

Kassel / Waldeck-Frankenberg. Nach fast zehn Jahren endete am Sonntag die Amtszeit von Landesjugendwart Stefan Cornel. Neuwahlen standen auf der Tagesordnung des 41. Delegiertentages der Hessischen Jugendfeuerwehr. Im Vorstand ist das Waldeck-Frankenberger Land nun stärker vertreten, als alle anderen Kreise Hessens.

Floriancup: 1. Wettbewerb in Roda unererwartet ereignisreich

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Die neue Wettbewerbssaison ist gestartet. Gleich 28 Mannschaften nahmen heute am Wettbewerb in Roda teil. Doch mit diesem Ergebnis haben viele mit Sicherheit nicht gerechnet. Die Mannschaften mussten einige Fehler und Zeitüberschreitungen verkraften - auch die erfolgreichen der letzten Jahre. "Wir vermuten, dass es natürlich daran liegt, dass es sich um den ersten Wettbewerb im Jahr handelt und dass es dazu wieder einen Übungswechsel gegeben hat", betonen die Wettbewerbsleiter Martin-Willi Tripp und Michael Wickenhöfer. Und diese Aussage ist auch nachvollziehbar, denn viele der Fehler und Zeitprobleme entstanden genau beim Aufbau der Saugleitung für das offene Gewässer. Es bleibt also spannend, ob die etablierten Mannschaften auch in diesem Jahr wieder das Rennen für sich gewinnen können oder ob andere Mannschaften aufholen. Zahlreiche Wettbewerbe stehen nun an. Der nächste in der FC-Wertung startet in Löhlbach. Nehmt rege an den Wettbewerben teil und holt euch Teilnahme- und Wertungspunkte.

Hier gehts zur aktuellen Wertung.

Neue Jugendwarte und Betreuer informierten sich

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Im Anschluss an diese Fortbildung der Jugendleiter bot die Kreisjugendfeuerwehr auch in diesem Jahr eine Informationsveranstaltung für neue Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer an. Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Potthof stellte den Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr vor, erläuterte in Kürze die rechtlichen Grundlagen und gab Tipps zur Beschaffung von Infomaterialien sowie die Möglichkeiten zur Aus- und Fortbildung. „Diese Informationsveranstaltung ist wichtig, um einen kompakten Überblick über die wesentlichen Anforderungen und Möglichkeiten zu gewinnen und hilft den Betreuern, einen guten und schnellen Einstieg in die Tätigkeit bei ihrer örtlichen Jugendfeuerwehr zu finden“, so Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Potthof.

Erfolgreiche JuLeiCa-Fortbildung

Geschrieben von Michael Wickenhöfer.

Zahlreiche Inhaber der Jugendleiter-Card, kurz JuLeiCa bildeten sich am vergangenen Wochenende im Feuerwehrstützpunkt in Korbach fort. Die Ausbilder Alexandra Peyker und Udo Lind referierten über einige Neuerungen in den gesetzlichen Grundlagen, zu denen nun auch das Verbot von E-Zigaretten für Jugendliche unter 18 Jahren gehört. Anschließend gaben die Referenten noch Tipps zum ordnungsgemäßem Umgang bei Jugendlichen mit Behinderung und beantworteten die ein oder andere Frage zur allgemeinen Jugendarbeit. Um das neu erlernte Wissen auch anwenden zu können, wurden Lösungen für verschiedene Fallbeispiele in einer Gruppenarbeitsphase von den Teilnehmern erarbeitet.

Die Ausbildung zum Jugendleiter vermittelt den Jugendwarten und Betreuern umfassend den richtigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen und sorgt durch das Verständnis der rechtlichen Grundlagen für ein fundiertes Basiswissen in der anspruchsvollen Jugendarbeit. Die Inhaber der Jugendleiter Card müssen neben regelmäßigen Fortbildungen auch über Kenntnisse in Erster-Hilfe verfügen, sodass sie anschließend bestmöglich für die Jugendarbeit in unserem Landkreis ausgebildet sind.